Leitbild

 

Wir wollen

... Leben am Vaterherz finden

Echtes Leben in Fülle und Freiheit findet der Mensch nur an einem einzigen Ort, nämlich bei dem, der uns geschaffen hat.

Gottes Herz schlägt derart für uns Menschen, dass Er seinen Sohn Jesus als Erlöser ans Kreuz gab.

Wer Jesus vertraut, findet dieses (ewige) Leben am Vaterherz Gottes.

Joh 3,16 / Röm 8,15 / 1. Joh 5,12

… gemeinsam wachsen

Was gesunden darf, wächst und multipliziert sich.

Im verbindlichen Unterwegssein wollen wir einander in diesem Wachstum fördern, mit dem Ziel Jesus immer ähnlicher zu werden.

Daraus erwachsen gereifte Persönlichkeiten, die in ihrer Berufung leben.

Mt 28,19 / Eph 4,11-12 / Eph 5,1-2

… ansteckend leben

Träger dieser «Reich Gottes - DNA» leben anders und machen einen Unterschied im Alltag.

Durch Be-Geisterung, Tat und Wort prägen wir unser Umfeld.

So bewegt und begegnet Gott Menschen und fordert sie heraus.

Mt 28,18-20 / Joh 15,16 / Apg 1,8 / Mt 5,13-16

 

 

unsere Werte

Wir sind GESANDT

Gotteskinder sind gleichzeitig immer «Gesandte seines Königreichs». Dies ist Gottes Strategie, sich der Welt mitzuteilen und bekannt zu machen.

Wir leben nicht aufgeteilt in geistlich und weltlich oder in Sonntag und Werktag. Überall, wo Gotteskinder sind, lebt Gott, ruft Gott und dient Gott.

Ziel dieser Sendung ist es, anderen Menschen den Weg nachhause zum himmlischen Vater zu weisen. Jeder Christ ist deshalb fähig, anderen das Evangelium weiterzugeben.

Joh 13,35 / Joh 20,21 / 2. Kor 5,20

Wir leben GEISTERFÜLLT

Jesus befahl den Jünger, ihren Auftrag nicht ohne Geistestaufe zu beginnen. Deshalb suchen wir immer wieder nach dieser Fülle und rechnen ständig mit der übernatürlichen Kraft-Ausrüstung zum Dienst.

Wir fördern dies durch Lehre und Praxis der Geistestaufe, der Geistesgaben, durch Lobpreis und andere kreative Ausdrucksformen.

Dieses «Pfingstliche Erbe» hilft uns, die entscheidende Kraft von IHM und nicht von uns selbst zu erwarten.

Eph 5,18 / Apg 1,4.8 / 1Kor 12 / Amos 9,11

Wir leben GROSSZÜGIG

Es gibt 125 Lilienarten, 925`000 Insektenarten und ein Apfelkern reproduziert sich XL-fach; das ist Gottes Wesen!

Gottes Geist befreit uns aus der ICH-AG und gibt uns grosszügige Herzen, in Bezug auf Zeit, Finanzen, Güter und Gaben,...

Als Verwalter und nicht Besitzer leben und geben wir als Einzelne und als Gemeinde grosszügig.

Hagg. 2,8 / Mal. 3,8-12 / 1Tim 6,6-10 / Mt 25,14-30

Wir sind GASTFREUNDLICH

Gastfreundschaft öffnet Herzensraum für Menschen und repräsentiert den Vater im Himmel.

Zuhören, sich Zeit nehmen, Tischgemeinschaft und tatkräftige Anteilnahme prägen unsere Beziehungen.

Bei uns sind Menschen aller gesellschaftlichen Schichten, Nationen und Religionen willkommen.

Unsere Gottesdienste und öffentlichen Treffen sind so gestaltet, dass alle sich willkommen fühlen können.

Röm 12,13; / Mt 25,40 / Hebr 13,2 / 1Petr 4,9

Wir leben FAMILIE

Wir erachten das Modell Familie grundsätzlich als die beste Struktur für gesunde Entwicklung und Reifung von Menschen. Deshalb leben wir als familienfreundliche Mehrgenerationengemeinde.

Zusammen sind wir immer stärker. Niemand soll sich bei uns allein und einsam fühlen.

Wir leben durch Dienst- und oder Kleingruppen in verbindlichen Beziehungen, wo wir Herz und Leben teilen.

2. Mo 20,12 / Eph 5,21-6,4 / 1Tim 5,1-2 / 1Kor 4,15

Wir setzen TATKRÄFTIG um

Weil ein «Glaube ohne Werke tot» und billig ist, wollen wir bodenständig und tatkräftig glauben.

Da wir unsere Begabungen vom Schöpfer bekommen haben, stellen wir diese in unserem Leben für sein Königreich zur Verfügung.

Dies fängt in unseren Familien und Nachbarschaften an und reicht bis zur praktischen Mitarbeit in der Gemeinde und Einsätzen in fernen Regionen.

Mt 10,8 / Röm 12,1 / Jak 2,17

Wir FÖRDERN einander

Bei uns werden alle in Jesus-Nachfolge, Persönlichkeit und ihren Gaben gefördert, was zu einem positiven Unterschied in Gesellschaft und Kirche führt.

Wir kennen unsere Gaben und Möglichkeiten diese einzusetzen.

Bei uns gehören Raum zum Ausprobieren, Feedbackkultur, Ermutigung und Hilfe nach Fehlschlägen und das Feiern von Erfolgen zum Fördern.

2 Tim 2,2 / Mt 28,19 / Eph 4,11-16 / 1Petr 4,10

Wir leben LEITERSCHAFT

Als Leiterschaft sehen wir uns zuallererst als Diener vor Gott und vor Menschen.

Die Leiterschaft übernimmt Verantwortung und leitet, indem sie vorausgeht und Menschen beisteht, diese fördert und freisetzt.

Wir respektieren, ehren und unterstützen Leiterschaft, so dass diese uns leiten kann.

Mk 10,45 / Hebr 13,17 / 1Petrus 5,1-5 / 1Tim 5,19