Predigtreihe: DU zersch!

Lebensprioritäten im Buch Haggai

Was kommt zuerst? Und weshalb? - Prioritäten setzen ist gar nicht so einfach. Was uns aber dabei hilft, sind innere Überzeugungen. Das Buch des Propheten Haggai gibt uns hierzu klare und herausfordernde Anweisungen zu einem echt inspirierten Leben. Lass` dich drauf ein!

24. Mai

Prioritäten haben Folgen

Haggai 1,1-15 

7. Juni

Aus reinem Herzen

Haggai 2,10-19

14. Juni

Prophetischer Ausblick

Haggai 2,20-23

 

 

14.Juni: «DU zersch! Prophetischer Ausblick»

Vertiefungsfragen

  1. Erzählt einander von persönlichen Erschütterungen im Leben (innerlich, äusserlich; was hat geholfen? …)
  2. Serubabel hat eine riesige Spannung erlebt, in dem was er sah und was er von Haggai in 2,20-23 als Verheissung hörte. Tragt mal zusammen, was die Bibel uns alles an Verheissungen verspricht. Was davon hast du schon erlebt und worauf wartest du noch bzw. hältst daran fest?
  3. Zum Begriff «Vorschatten» im AT (ich sprach in der Predigt auch von der «geistlichen umfassenderen Realität»): Lest Hebräer 10,1, um das Wort «Schatten / Vorschatten» etwas besser zu verstehen. Mit Haggai haben wir ja ein paar solcher «Vorschatten» aufgelöst: Was meint demnach Tempel im neuen Bund? (1.Kor 3,16) Was heisst Gottesdienst? (Röm 12,1) Gottes Volk? (1.Pe 2,9);  Opferlamm (Joh 1,29), opfern (Hebr 9,13-14), Hohepriester (Hebr 8,1-2)?
  4. Erkläre jemandem aufgrund von Kolosser 2,14-15 das Evangelium, so dass er ein Gotteskind werden kann (Joh 1,12).
  5. Schlussfrage zu Haggai / DU zersch: Wo willst Du eine Priorität zugunsten von Gott anders setzen?

7.Juni: «DU zersch! aus reinem Herzen»

Vertiefungsfragen

  1. Lest zum Einstieg den Predigttext aus Haggai 2,10-19. Die Vertiefung beruht hauptsächlich auf Vers 14.
  2. Was löst es in dir aus zu hören, dass Gott in erster Linie auf das Herz sieht? Warum fallen wir Menschen so leicht in eine Arbeitermentalität? Was können wir dagegen tun?
  3. Was ist dein Selbstverständnis: Siehst du dich eher als Arbeiter/in? Oder als Anbeter/in? Worin liegt überhaut der Unterschied und wie wirkt sich das im Leben aus?
  4. Sind dir während des Lockdowns bestimmte Dinge neu wichtig geworden? (Wie) haben sich deine Prioritäten verändert? Was möchtest du beibehalten? Und wie machst du das konkret?

24.Mai: «DU zersch! Prioritäten haben Folgen»

Vertiefungsfragen

  1. «Wenn die Sicht / Vision für Gottes Sache verloren geht, verschieben sich unweigerlich die Prioritäten.
    a) Wie war das bei Haggai genau damit?
    b) Hast du das auch schon erlebt? Wie genau?
    c) Was hilft, solche «Bruchlandungen» und Enttäuschungen (Entmutigung durch Baustopp) zu überstehen, damit die Vision nicht verloren geht und sich Gottes Prioritäten nicht verabschieden bei uns?
  2. «Rasender Stillstand» (viel Anstrengung um nichts): Auch schon erlebt? Hast du innegehalten, wie hier in Vers 5 und 7 («Achtet doch mal ehrlich darauf, wie es euch geht…»)?
  3. Lest Matth 6,33 und auch Lukas 12,31-34. Was ist DIE grosse Herausforderung, die Prioritäten wirklich nach Mt 6,33 zu setzen?
  4. Gibt es Bereiche, wo das «Du zersch!» i.M. nicht stimmt? Bekenne es wenn möglich in der Kleingruppe. Kehre hier um und schiebe die Priorität zurecht, aber ganz konkret, sonst geschieht kaum etwas. - Erzählt einander beim nächsten Mal davon und feiert den Neuanfang! 